KLAR! Regionen

In der ersten Phase des KLAR!-Programms werden 23 österreichische Regionen mit Finanzmitteln für die Ausarbeitung der Anpassungskonzepte und mit Rat und Tat durch die Service-Plattform unterstützt. Lernen Sie die 23 Regionen durch einen Klick auf die jeweilige KLAR!-Region kennen!

Blick von der sommerlichen Alm auf Wagrain und die umliegenden Berge.

"Mit dem Förderprogramm können wir uns umfassend mit den Veränderungen und Chancen befassen, die der Klimawandel mit sich bringt, und ein zukunftsorientiertes Anpassungskonzept entwickeln und durchführen."
Cathrine Maislinger, Geschäftsführerin des Vereins Leader Lebens.Wert.Pongau

KLAR!-Region Pongau

Klimawandel ist im Land Salzburg als alpine Region mit starkem Fokus auf Tourismus ein Fakt, der die zukünftige Entwicklung der Region maßgeblich mitbestimmen wird. Der Klimawandel ist in den letzten Jahren bereits für viele Menschen und Regionen spürbar geworden. Vor allem der Alpenraum, die darin lebenden Menschen und die gesamte Wirtschaft können davon betroffen sein.

Allerdings muss der Wandel per se nicht immer nur negativ sein. Es bieten sich auch in vielen Bereichen Chancen und neue Optionen. Wichtig ist jedoch, dass man sich mit den Veränderungen auseinandersetzt und sich rechtzeitig und zukunftsorientiert anpasst.

Die Klimawandel-Anpassungsregion Pongau besteht aus 6 Gemeinden des Bezirks Sankt Johann im Pongau: Bischofshofen, Dorfgastein, St. Martin, Kleinarl, Wagrain, Werfenweng. In diesen Gemeinden wurden bereits Maßnahmen zum Klimaschutz gesetzt und man ist sich der Risiken aber auch der Chancen, die der Klimawandel mit sich bringen kann bewusst.

Im Rahmen eines ersten Workshops zum Thema Klimawandelanpassung in der Region wurden Maßnahmen, die bereits umgesetzt wurden erhoben und mögliche Themengebiete für die KLAR!-Region Pongau erarbeitet. Als Teil der Tourismusregion Pongau werden daher Themenschwerpunkte in den Bereichen Tourismus und Mobilität verstärkt verfolgt werden. Aber auch im Bereich Bauen und Wohnen ist eine Entwicklung innerhalb der Region geplant.

Beteiligte Gemeinden
Bischofshofen, Dorfgastein, Kleinarl, Sankt Martin, Wagrain, Werfenweng

316,4 km²

18.318 Einwohnerinnen und Einwohner

Webseite der Modellregion

Ansprechperson
Stephan Maurer, GF Regionalverband Pongau

Heutige Betroffenheit durch den Klimawandel

Der Pongau ist stark vom (Winter-)Tourismus und damit vom Vorhandensein von Schnee abhängig. Im Sommer, Herbst und Winter ist der Pongau von einem Temperaturanstieg betroffen, der sich unter anderem auch in einer Veränderung des Gästeverhaltens, dem Wasser- oder Beschattungsbedarf sowie der Nachfrage einer etwaigen Saisonverlängerung der Bergbahnen niederschlägt.

Das Gefahrenpotential durch Starkwettereinflüsse (Starkregen, Überschwemmungen, Muren), Lawinen sowie Hitzeperioden ist als hoch einzustufen.

Vision im Hinblick auf Klimawandelanpassung

Die Vision ist, dass sich der Pongau als Lebens- und Wirtschaftsregion mit den zukünftigen Herausforderungen des Klimawandels auseinandersetzt, die Gefahren erkennt, Maßnahmen setzt und die Chancen des Klimawandels zu nutzen weiß.

Konkrete Ziele der Region und erwartete Ergebnisse

Trends zu klimaverursachten Veränderungen im Mobilitätsverhalten der Menschen in der Region gilt es rechtzeitig zu berücksichtigen und entsprechend alternative Mobilitätsformen und Tourismusangebote zu realisieren.

Diese sollen auf die klimatischen Veränderungen abgestimmt sein und Spitzentemperaturen (+/-), klimaverursachte Natureinflüsse und –katastrophen angepasst sein und sowie die Bevölkerung und BewohnerInnen zum Thema Klimawandel sensibilisiert sein.

Neue Angebote werden einen Ganzjahrestourismus und neue Allianzen im Tourismus unterstützen, die nicht nur auf das Vorhandensein von Schnee ausgerichtet sind.

In der Region werden Neubauten und Sanierungen gemäß fixierter Standards zu klimafreundlichem Bauen errichtet bzw. umgesetzt.

Angeknüpft an die Strategie Energie und Klimaschutz 2050 des Landes Salzburg, sollten folgende Ziele in einer regionalen Klimawandelanpassungsstrategie erreicht sein:

  • Nachhaltige Region durch Klimaschutz und Klimawandelanpassung
  • Klimawandelbewusste Region
  • Klimawandelanpassungsorientierte Planung in der Region
Der Gipfel des Bernkogels im Winter.
Eine Kirche auf der sommerlichen Alm in der Region Pongau.
KLAR-Manager Stephan Maurer