Ausblick über ein Siedlungsgebiet in Hartberg.

Informationen über gesundheitsförderliches Verhalten bei geänderten Klimabedingungen

Gesundheitnicht zuordenbar

Hochsommerliche Temperaturen in Kombination mit hoher Luftfeuchtigkeit, starke Temperaturschwankungen oder Tropennächste belasten den menschlichen Körper. Besonders vulnerable Gruppen, wie ältere Menschen, chronisch Kranke und betreuungsbedürftige Person sind besonders davon betroffen. Um deren Wohl in Zeiten von Hitzewellen zu gewährleisten, werden Ehrenamtliche mobilisiert, die im Rahmen der Trinkpatenschaft „KLARes Wasser“ die Betreuung übernehmen. Neben dem allgemeiner Aufmerksamkeit geht es dabei vor allem um die Flüssigkeitszufuhr.

Highlights

Die Trinkpatenschaft ist Teil der Klimanauten-Ausbildung. SchülerInnen werden für das Thema Klimawandel und Klimaanpassung sensibilisiert und lernen verantwortlich zu handeln. Die Trinkpatenschaft ist eine konkrete Maßnahme um die Gefahr von Hitzewellen bewusst zu machen und besonders gefährdete Personengruppen zu schützen. Generationenübergreifendes Denken und Handeln ist ein positiver Nebeneffekt der Maßnahme.

Empfehlungen für andere Regionen

Die Jüngsten werden die Auswirkungen des Klimawandels am meisten bzw. am längsten zu spüren bekommen. Daher ist es sinnvoll, die nachfolgende Generation schon heute auf den Klimawandel vorzubereiten, bzw. zu erreichen, dass sie sich damit auseinandersetzen. Den Kindern die Möglichkeit zu geben, eine ehrenvolle Aufgabe mit einer großen Verantwortung zu übernehmen, fördert die sozialen Kompetenzen der Kinder und wirkt sich zudem sehr positiv auf die „Betreuten“ im Projekt aus, die meist nicht mehr so viele soziale Kontakte pflegen.

Es bereitet Freude mit den Kindern die Themenfelder Klimawandel und –anpassung zu bearbeiten. Mit dem Konzept der Trinkpatenschaft und dem Klimanauten-Training wollen wir den SchülerInnen die Augen öffnen und vermitteln, dass Sie selbst Verantwortung übernehmen können und müssen. Wichtiger als die Frage was jeder/jede einzelne/r tun kann, ist die, was wir gemeinsam schaffen können, um unsere Zukunft besser zu gestalten.

Mag. Thomas Lattinger, KLAR!-Ansprechperson