Gruppenbild Naschplatz Groß Siegharts

Naschplatzl Groß Siegharts

Landwirtschaft/Naturschutz/Tourismusstädtischer Siedlungsraum/ländlicher Siedlungsraum

Name der Region: KLARe Zukunft Thayaland

Ansprechperson: Ing. Otmar Schlager MSc

Ein öffentlicher Gemeinschaftsgarten an der „Thayarunde“, einer beliebten 111 km umfassenden Radwanderroute erbaut auf alten Bahntrassen, wurde in der Stadtgemeinde Groß Siegharts angelegt und bepflanzt. Gleichzeitig war dies der Startschuss für den „Zukunftsgarten Thayaland“, mit dem die Region zeigen will, dass hier intelligent mit dem Klimawandel umgegangen wird durch Bildungsstationen an den Radwanderrouten, wie es der Gemeinschaftsgarten ist. Durch Neubepflanzung von Bäumen und Sträuchern und gemeinsames Garteln sowie der Möglichkeit ein eigenes Gemüsebeet anzulegen, wird die Botschaft in Bevölkerung und Tourismus verbreitet: Für reinen KlimaSCHUTZ ist es zu spät, der Klimawandel ist bereits da, wir müssen uns in Bewegung setzen, alle sind zum Mitmachen aufgerufen. Der Zukunftsgarten erstreckt sich entlang der Thayarunde und umfasst diverse Stationen von Rastplätzen – unter anderem Gemeinschaftsgärten, Hofläden, Wirtshäuser, Fischteiche uvm.

Nach einem Aufruf an die Gemeinden und in sozialen Netzwerken im Rahmen der Maßnahme „KLAR im Garten“, meldeten mehrere Grundbesitzer ihr Interesse, ein Grundstück für dieses Projekt zur Verfügung zu stellen. Auch der Bürgermeister von Groß Siegharts schlug ein Fleckerl Wiese vor, gelegen direkt an der „Thayarunde“. Die Zusammenarbeit verlief bestens, sodass im Februar 2019 ein Eröffnungsevent mit ansässigen Herstellern von Bioprodukten, Gärtnereien, sowie dem Tourismus-und Verschönerungsverein veranstaltet wurde, um den neuen Zukunftsgarten anzukündigen.

Seitens der KLAR wurde die Aktion von Beginn an begleitet und unterstützt.

 

Highlights

Der Platz bietet ein wachsendes Paradies für die Bevölkerung bzw. RadlerInnen. Gerade in Zeiten klimatischer Anpassung ist das Naschplatzl beispielhaft dafür, wie Mensch und Natur Hand in Hand die gegenwärtige Veränderung bewältigen können. Durch die Zusammenarbeit und die gemeinsame Pflege kommen die Menschen einander näher und ins Gespräch. Die notwendige Neuorientierung betreffs tiefgreifender klimatischer Veränderungen findet für den Menschen selbst in Symbiose mit durch ihn kultivierter Natur (= Garten) unter schattenspendenden Obstgehölzen und von Beeren befüllten Naschhecken, statt. Dieses Wechselspiel kann vor Ort durch Mitmachen erlebt werden.

Empfehlungen für andere Regionen

Die Zusammenarbeit zwischen KLAR und Menschen mit Projektideen, die in der Bevölkerung gut ankommen, ist sehr wichtig. Vor allem der Austausch mit lokalen Vereinen birgt ein großes Potenzial, wenn sich Idee und Machbarkeit verbinden lassen.

„Mit dem NASCHPLATZL zeigt die KLARe Zukunft Thayaland gemeinsam mit dem TVV Groß Siegharts, dass wir hier intelligent mit dem Klimawandel umgehen und dies gerne über die Region hinaus bekannt machen.“

Otmar Schlager, KLAR-Management

Ing. Otmar Schlager MSc