Liste der KLAR! Regionen

Blumenwiese
"Die Region Vorderland-Feldkirch ist hinsichtlich Geografie, Demografie, Topografie und klimatischer Bedingungen ein außerordentlich vielfältiger Lebensraum auf kleinem Raum. Entsprechend vielfältig sind auch die Folgen und Herausforderungen des Klimawandels, denen wir uns mithilfe des KLAR!-Programms stellen."
Christoph Kirchengast (KLAR!-Ansprechperson)

KLAR! Vorderland-Feldkirch

Die Region Vorderland-Feldkirch ist eine heterogene Stadtregion im südlichen Rheintal Vorarlbergs. Sie zeichnet sich durch eine außerordentlich große Vielfalt aus: Stadt & Land, Berg & Tal, „Groß“ & „Klein“ sind auf relativ kleinem Raum zu finden und zu einem gemeinsamen Lebensraum verwoben. Daraus ergibt sich eine Art „Mikrokosmos“, der im Kleinen die geografische, wirtschaftliche und soziokulturelle Heterogenität von fast ganz Österreich widerspiegelt.

Gerade auch der Klimawandel und seine Auswirkungen enden nicht an den Gemeindegrenzen und stellen einen wichtigen Schwerpunkt der regionalen Zusammenarbeit in den kommenden Jahrzehnten dar. Die Auswirkungen des Klimawandels betreffen die Gemeinden vielfach gleichermaßen (zum Beispiel Hitze/Trockenheit, Neophyten). Andererseits gibt es aufgrund der Geografie der Region auch zahlreiche Wechselwirkungen und Abhängigkeiten der Betroffenheit (zum Beispiel hydrologisches Regime, Katastrophenschutz, Erholungs- und Freizeiträume).

Das KLAR!-Programm bietet die Chance, den anstehenden Herausforderungen gemeinsam und professionell auf regionaler Ebene - über die Gemeindegrenzen hinaus - zu begegnen und zielgerichtete Maßnahmen für die kommenden Jahre und Jahrzehnte zu setzen.

Beteiligte Gemeinden
Stadt Feldkirch, Fraxern, Klaus, Laterns, Meiningen, Marktgemeinde Rankweil, Röthis, Sulz, Übersaxen, Viktorsberg, Weiler, Zwischenwasser
169 km²
63342 Einwohnerinnen und Einwohner

Heutige Betroffenheit durch den Klimawandel

Die Region ist entsprechend ihrer großen geografischen und topografischen Vielfalt (Berg-Tal, Stadt-Land), durch den Klimawandel äußerst vielfältig betroffen. Die Zunahme der Durchschnitttemperaturen, Hitzetage und -perioden und Extremwetterereignisse beeinflussen Land- und Forstwirtschaft sowie wie die Ökologie (Biodiversität, Neophyten/Neozoen etc.), den Katastrophenschutz, die Freizeit- und Naherholung, die Gesundheit vulnerabler Personen und die Lebensqualität ganz generell. Von einer Zunahme dieser Probleme und Herausforderungen ist in den kommenden Jahren zweifelsohne auszugehen. 

Konkrete Ziele der Region und erwartete Ergebnisse

Ziel der KLAR! Vorderland-Feldkirch ist es zunächst auf regionaler Ebene für das Thema der Klimawandelanpassung zu sensibilisieren und ein entsprechendes Bewusstsein dafür in der Bevölkerung und bei Entscheidungsträger*innen zu schaffen. Dazu werden eine Reihe an Aktivitäten und Veranstaltungen stattfinden. Gleichzeitig soll unter Einbindung der Bevölkerung sowie von regionalen Schlüsselakteur*innen ein umfassendes Klimawandelanpassungskonzept erstellt werden, das die Basis für die zweite KLAR!-Phase sein soll.

Mit den geplanten Aktivitäten im Rahmen des KLAR!-Programms (Konzepterstellung und Bewusstseinsbildung) wird das Thema Klimawandelanpassung erstmals in umfassender, kohärenter und strategischer Form auf der Ebene der Region Vorderland-Feldkirch bearbeitet. Bislang werden gezielte Klimawandelanpassungs-Maßnahmen hauptsächlich von einzelnen (meist größeren) Gemeinden und ohne strukturierte Abstimmung mit den anderen Regio-Gemeinden gesetzt. Das KLAR!-Programm ermöglicht es somit, die komplexen regionalen Zusammenhänge abzubilden und adäquate Lösungsansätze dazu zu entwickeln.

Vision im Hinblick auf Klimawandelanpassung

Die Region Vorderland-Feldkirch erachtet den Klimawandel als zentrale Herausforderung für Gegenwart und Zukunft. Es gilt sowohl im Bereich des Klimaschutzes als auch der Klimawandelanpassung entsprechende Schritte zu setzen, die vielfach nur durch gemeindeübergreifende Zusammenarbeit Wirkung entfalten können. Insofern gilt es den Klimaschutz und die Klimawandelanpassung als zentrale Querschnittsthemen in Gemeinden und Region zu etablieren.

Maßnahmen in Umsetzung

Im Rahmen von KLAR!-Phase 1 ist eine Reihe bewusstseinsbildender Maßnahmen geplant, um das Thema Klimawandelanpassung in der Öffentlichkeit präsent zu machen:

  1. KLAR! Vortrag: Hans-Peter Hutter „Gesundheit im Brennpunkt der Klimakrise“ (03.11.2021, Montforthaus Feldkirch)
  2. KLAR! Lokalaugenscheine: Im Sommer/Herbst 2021 sollen in der Region ein bis drei öffentlich zugängliche Exkursionen stattfinden, bei der die Auswirkungen des Klimawandels und Maßnahmen zur Klimawandelanpassung thematisiert werden.
  3. KLAR! Fotowettbewerb: Im Rahmen eines regionsweit ausgelobten Fotowettbewerbs sollen aus der Bevölkerung bereits sichtbare Folgen des Klimawandels aber auch positive Beispiele des Klimaschutzes oder der Klimawandelanpassung in der Regio Vorderland-Feldkirch fotografiert und eingesandt werden.

Konkrete Klimawandelanpassungs-Umsetzungsmaßnahmen sollen im Rahmen der Erstellung des detaillierten Anpassungskonzeptes ausgearbeitet werden.

(Stand Mai 2021)

Blumen am Straßenrand
Sonnenuntergang über eine Bergregion
Foto des KLAR! Managers