Liste der KLAR! Regionen

Blick auf Feldkirch in der Abendsonne mit umgebender Berglandschaft
"Die Region Vorderland-Feldkirch ist hinsichtlich Geografie, Demografie, Topografie und klimatischer Bedingungen ein außerordentlich vielfältiger Lebensraum auf kleinem Raum. Entsprechend vielfältig sind auch die Folgen und Herausforderungen des Klimawandels, denen wir uns mithilfe des KLAR!-Programms stellen."
Christoph Kirchengast (Regio-Manager Verein Region Vorderland-Feldkirch)

KLAR! Vorderland-Feldkirch

Die Region Vorderland-Feldkirch ist eine heterogene Stadtregion im südlichen Rheintal Vorarlbergs. Sie zeichnet sich durch eine außerordentlich große Vielfalt aus: Stadt & Land, Berg & Tal, „Groß“ & „Klein“ sind auf relativ kleinem Raum zu finden und zu einem gemeinsamen Lebensraum verwoben. Daraus ergibt sich eine Art „Mikrokosmos“, der im Kleinen die geografische, wirtschaftliche und soziokulturelle Heterogenität von fast ganz Österreich widerspiegelt.

Gerade auch der Klimawandel und seine Auswirkungen enden nicht an den Gemeindegrenzen und stellen einen wichtigen Schwerpunkt der regionalen Zusammenarbeit in den kommenden Jahrzehnten dar. Die Auswirkungen des Klimawandels betreffen die Gemeinden vielfach gleichermaßen (zum Beispiel Hitze/Trockenheit, Neophyten). Andererseits gibt es aufgrund der Geografie der Region auch zahlreiche Wechselwirkungen und Abhängigkeiten der Betroffenheit (zum Beispiel hydrologisches Regime, Katastrophenschutz, Erholungs- und Freizeiträume).

Das KLAR!-Programm bietet die Chance, den anstehenden Herausforderungen gemeinsam und professionell auf regionaler Ebene - über die Gemeindegrenzen hinaus - zu begegnen und zielgerichtete Maßnahmen für die kommenden Jahre und Jahrzehnte zu setzen.

Beteiligte Gemeinden: Feldkirch, Fraxern, Klaus, Laterns, Meiningen, Rankweil, Röthis, Sulz, Übersaxen, Viktorsberg, Weiler, Zwischenwasser
KLAR! Phase
Umsetzung
12 Gemeinden
169 km²
66.461 Einwohner:innen

Heutige Betroffenheit durch den Klimawandel

Die Region ist entsprechend ihrer großen geografischen und topografischen Vielfalt (Berg-Tal, Stadt-Land), durch den Klimawandel äußerst vielfältig betroffen. Die Zunahme der Durchschnitttemperaturen, Hitzetage und -perioden und Extremwetterereignisse beeinflussen Land- und Forstwirtschaft sowie wie die Ökologie (Biodiversität, Neophyten/Neozoen etc.), den Katastrophenschutz, die Freizeit- und Naherholung, die Gesundheit vulnerabler Personen und die Lebensqualität ganz generell. Von einer Zunahme dieser Probleme und Herausforderungen ist in den kommenden Jahren zweifelsohne auszugehen. 

Konkrete Ziele der Region

Die Region Vorderland-Feldkirch ist sich des Klimawandels bewusst und bekennt sich zum Klimaschutz und zur Energiewende als zentrale Herausforderungen für Gegenwart und Zukunft. Ziel der Region Vorderland-Feldkirch ist es, sowohl Klimawandelanpassung als auch Klimaschutz mithilfe der Programme KLAR! und KEM zu dauerhaften Querschnittsmaterien und Handlungsfeldern in der regionalen Zusammenarbeit zu etablieren.

Mit den geplanten Aktivitäten im Rahmen des KLAR!-Programms wird das Thema Klimawandelanpassung erstmals in umfassender, kohärenter und strategischer Form auf der Ebene der Region Vorderland-Feldkirch bearbeitet. Das KLAR!-Programm ermöglicht es somit, die komplexen regionalen Zusammenhänge abzubilden und adäquate Lösungsansätze dazu zu entwickeln.

Erwartete Ergebnisse:

  • Sicherung der Daseinsvorsorge im Bereich Trinkwasserversorgung
  • Verbesserung des Mikroklimas
  • Förderung von Biodiversität
  • Vermehrte Wasserretention
  • Minimierung der Risiken durch Naturgefahren an Gewässern
  • Förderung von kühlen Orten für den Aufenthalt an Hitzetagen
  • Verringerung der Waldbrandgefahr bzw. Reduktion der Auswirkungen im Brandfall
  • Bewusstseinsbildung in Gemeindeverwaltung, Politik, Wirtschaft sowie der gesamten Bevölkerung mit Schwerpunkt Jugend
  • Beteiligung regionaler Akteur:innen, aktives Eingehen von Partnerschaften und Vernetzung mit Partnern außerhalb der Region

Vision im Hinblick auf Klimawandelanpassung

Die Region Vorderland-Feldkirch erachtet den Klimawandel als zentrale Herausforderung für Gegenwart und Zukunft. Es gilt sowohl im Bereich des Klimaschutzes als auch der Klimawandelanpassung entsprechende Schritte zu setzen, die vielfach nur durch gemeindeübergreifende Zusammenarbeit Wirkung entfalten können. Insofern gilt es den Klimaschutz und die Klimawandelanpassung als zentrale Querschnittsthemen in Gemeinden und Region zu etablieren.

Maßnahmen in Umsetzung

Maßnahme 1: Öffentlichkeitsarbeit
Maßnahme 2: Entwicklung eines Trinkwasserversorgungskonzepts
Maßnahme 3: Coole Plätze in der KLAR! Vorderland-Feldkirch
Maßnahme 4: Gründächer für die KLAR! Vorderland-Feldkirch
Maßnahme 5: Pilotprojekt Regengarten in Feldkirch
Maßnahme 6: Koordination Gewässer und Naturgefahren in der Region
Maßnahme 7: Analyse und Sensibilisierung zur Waldbrandprävention
Maßnahme 8: Hochwasser und Eigenvorsorge
Maßnahme 9: Wir sind eine KLAR!
Maßnahme 10: Klimaaktion für Jugendliche

(Stand Oktober 2023)

Biene sitzt auf Blume in der Wiese
Blick durch Blätterdach auf Berg
KLAR! Managerin Christa Mengl