Liste der KLAR! Regionen

Foto der Region mit herausragendem Kirchenturm
"Sich verändernde Klimaverhältnisse erfordern mutiges und entschlossenes Handeln, damit unsere Gemeinden auch in Zukunft den Bürger*innen eine gute Lebensqualität bieten können."
Erich Stubenvoll, Bürgermeister in Mistelbach und Dominic Litzka, Bürgermeister in Wolkersdorf

KLAR! Mistelbach-Wolkersdorf im Weinviertel

Mistelbach und Wolkersdorf sind zwei regionale Zentren im östlichen Weinviertel im Norden von Wien. Im Norden grenzt Tschechien und im Osten die Slowakei an die Region.

Obwohl beide Orte eher städtisch geprägt sind, existieren mit den Katastralgemeinden auch Einzugsgebiete mit ländlichem Charakter. Sie sind untereinander und mit Wien durch die Schnellbahn S2 und die Autobahn A5 verbunden. Der öffentliche Verkehr ist abseits der Schnellbahn nur rudimentär vorhanden, dementsprechend hoch ist der Motorisierungsgrad. Beide Orte sind umgeben von Landwirtschaft und Weinbau und einem ausgedehnten Waldgebiet. Und sie besitzen wachsende Wirtschafts- und Industriezonen. Mistelbach und Wolkersdorf sind Zentren für Ein- und Auspendler zu den Bildungseinrichtungen, Ärzten, ins Krankenhaus, zu Arbeitsplätzen und für den Handel und Dienstleistungen.

Wir wollen gemeinsam mit der Bevölkerung ein Bewusstsein für die zunehmenden Gefahren des Klimawandels schaffen und Lösungen erarbeiten.

Beteiligte Gemeinden
Mistelbach, Wolkersdorf im Weinviertel
157 km²
22069 Einwohnerinnen und Einwohner
Ansprechperson
Martina Pürkl

Heutige Betroffenheit durch den Klimawandel

Wachsender Zuzug und zunehmender Wohnbau sowie Wirtschafts- und Industrieparks verursachen mehr versiegelte Flächen. Der Druck auf den Naherholungsraum steigt. Städtische Hitzeinseln verschlechtern die Lebensqualität der Menschen.

In der Landwirtschaft sorgen Wind und Starkregenereignisse für Bodenerosion und der Verlust von Biodiversität für steigenden Schädlingsdruck. Die Region verzeichnet Ernteausfälle durch späten Frost und Trockenheit. Der Wald leidet an den geringen Niederschlägen und verstärktem Insektenbefall.

Konkrete Ziele der Region und erwartete Ergebnisse

Vision im Hinblick auf Klimawandelanpassung

Durch koordiniertes Vorgehen aller Beteiligten (Öffentliche Stellen, BewohnerInnen, Wirtschaft, Landwirtschaft und Vereine) in Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsfragen und durch regelmäßiges Lernen voneinander wollen wir Potentiale besser ausschöpfen.

Maßnahmen in Umsetzung

  • Beschattung für Flüsse, Bäche, Rad- und Fußwege
  • Mehr Straßenbegleitgrün und Hecken als Schutzzonen für Insekten und Kleintiere sowie zur Förderung der Biodiversität
  • Veränderungen in der Fruchtfolge und bei den Produkten in der Landwirtschaft
  • Innovationen und Veredelung der landwirtschaftlichen Produkte
  • Vernetzung der regionalen Institutionen
  • Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung durch Vorträge und mediale Berichterstattung
  • Ideenworkshop für und mit dem Gemeinderat und Bürger*Innen
  • Pflanzung und Beobachtung von Klimahecken im Laufe der Jahreszeiten und Jahre in den Schulen
  • Klimafitte und abwechslungsreiche Gärten gestalten

(Stand Mai 2021)

Wiese mit blauen Himmel und Sonnenschein
Pflegeeinsatz in der Natur
Pflegeeinsatz in der Natur